Energieausweis 2014, Neuerungen, ENEV 2014
News
Energieausweis





Onlinebuchung Energieausweis
--->> Formular


Download FAX-Auftragsformular
für Energieausweis:
hier klicken - PDF (17kb)


Download Broschüre
Energieausweis 2014:
hier klicken - PDF (350kb)

Energieausweis


Mit Einführung der EnEV 2014 zum 01.05.2014 wird der Energieausweis zur Pflicht. Welchen der unten genannten Ausweise für Sie relevant sind, erläutern wir Ihnen gern persönlich!

Energieausweisersteller nach § 21 EnEV 2009
Dipl.-Ing. Falk Schaffrath
Tel.: 0151-40222311
(als Experte bei der DENA gelistet)

Energieausweis auf Verbrauchsbasis:
Der Verbrauchsausweis ist der preisgünstigste Energieausweis. Er weist die tatsächlich verbrauchte Energiemenge des Gebäudes für Heizung und Warmwasserbereitung aus. Haben Sie komplette Verbrauchsdaten der letzten 3 Jahre und erfüllt Ihr Gebäude die WschV 1973, ist dieser Energieausweis für Sie wählbar!

Energieausweis auf Bedarfsbasis:
Haben Sie keine Verbrauchsdaten oder Sie haben ein älteres Haus ohne energetische Sanierung, kommt nur der Bedarfsausweis für Sie in Betracht! Der Bedarfsausweis ermittelt in einem aufwendigen Berechnungsverfahren den theoretische Energiebedarf eines Gebäudes . Um alle Fragen rund um den Gebäudezustand beantworten zu können, unterzieht ein Fachmann von uns das Gebäude einer gründlichen Vorortuntersuchung. Die erfassten Daten sind unabhängig vom individuellen Heizverhalten und ermöglichen den objektiven Vergleich mit anderen Miet- oder Kaufobjekten. Bestandsunterlagen zum Objekt sind hilfreich.

Energieausweis auf Bedarfsbasis für Nichtwohngebäude:
Mit der EnEV 2007 wurde für Nichtwohngebäude das "Referenz-Gebäudeverfahren" nach DIN V 18599 eingeführt. Diese Berechnungsform für Energiebedarfsausweise ist sehr komplex und berücksichtigt u.a. auch den Energiebedarf für Klimaanlagen, Beleuchtung und Serverräumen. Die Anforderungen an den Primär- und Endenergiebedarf richten sich hier nicht (wie bei Wohngebäuden) nach dem A/V-Verhältnis, sondern nach der Nutzung. Dies führt auch dazu, daß das Gebäude entsprechend seiner Nutzungen "zoniert" werden muß. Anschließend wird das Gebäude mit einem Referenzgebäude mit standardisierten Randbedingungen verglichen. Bestandsunterlagen zum Objekt sind hilfreich.

Download Auftragsformular Energieausweis:
Formular Energieausweis (17kb)

Preise:

Energieausweis WG auf Grundlage des Verbrauchs
(ohne Leerstandsberechnung)

59,- Euro brutto

Energieausweis WG auf Grundlage des Verbrauchs
(mit Leerstandsberechnung)

99,- Euro brutto

Energieausweis NWG auf Grundlage des Verbrauchs (ohne Leerstandsberechnung)

99,- Euro brutto

Energieausweis NWG auf Grundlage des Verbrauchs
(mit Leerstandsberechnung)

159,- Euro brutto

Energieausweis auf Grundlage des Bedarfs
(Einfamilienhaus mit Bestandsunterlagen)

199,- Euro brutto (inkl. Anfahrt)

Energieausweis auf Grundlage des Bedarfs
(Mehrfamilienhaus* mit Bestandsunterlagen)

259,- Euro brutto (inkl. Anfahrt)

Energieausweis auf Grundlage des Bedarfs
(EFH, Mehrfamilienhaus*, leerstehend, ohne intakte Heizung, ohne Bestandsunterlagen)

299,- Euro brutto (inkl. Anfahrt)

Energieausweis auf Grundlage des Bedarfs
(Mehrfamilienhaus* ohne Bestandsunterlagen)

399,- Euro brutto (inkl. Anfahrt)

Energieausweis auf Grundlage des Bedarfs für Nichtwohngebäude

ab 500,- Euro brutto (inkl. Anfahrt)


*bis 18 Wohneinheiten